Easy-Wi – das einfache Webinterface

Email Einstellungen

Einleitung

In den E-Mail Einstellungen kann man definieren, wie und ob Mails verschickt werden sollen. Ebenfalls sind sämtliche Templates frei definierbar.

Email

Damit das Panel Nachrichten an Benutzer verschicken kann, braucht es eine Absender E-Mail. Die hier angegeben E-Mail wird beim Versenden von Nachrichten an Benutzer verwendet.

Wenn man PHP Mail verwendet, sollte man keine Mail eines Email Anbieters wie z.B. meinemail@gmx.de verwenden. Macht man dies doch, werden die Mails in aller Regel als Spam eingestuft und im schlimmsten Fall landet die IP des Webservers auf den Blacklists, wodurch ein Mailversand so gut wie unmöglich werden wird.

E-Mail Grußformel / E-Mail Footer

Für die Mails, die das Panel versendet, werden Templates verwendet. In diesen gibt es einen Platzhalter für den Footertext ''%emailfooter%'' und die Grußformel ''%emailregards%''.

Diese Platzhalter werden durch die hier eingegeben Texte ersetzt.

Templates

Im Formular zu den Easy-Wi Einstellungen gibt es den Link zu den E-Mail Templates. Unter diesem Link kann man das Layout und die Texte der E-Mails verändern, die Easy-Wi versendet. Das Layout liegt dabei in HTML vor. Die Texte sind in XML gespeichert.

Im ersten Schritt selektiert man die Sprachen, die man bereit stellen möchte. Zu jedem Email Template und Sprache gibt es ein eigenes XML Dokument.

Die Texte aus dem XML Dokument werden beim Versenden an Stelle der Platzhalter eingesetzt. Die Platzhalter sind dabei ''%text1%'', ''%text2%'', etc.. Dabei entsprechen die Platzhalternamen den Elementen aus dem XML Dokument.

Einige Platzhalter sind fest vergeben und können nicht über das XML Dokument überschrieben werden. Diese Platzhalter sind:

%emailregards% und %emailfooter%

Die Texte für den E-Mail Footer und E-Mail Grußformel, die bei den Einstellungen eingegeben wurden, werden an der Stelle dieser Platzhalter eingefügt.

%date%

Möchte man mitteilen, wann das Ereignis zu der E-Mail statt gefunden hat, dann fügt man den Platzhalter ''%date%'' ein. Er wird standardmäßig z.B. bei Serverabsturzmeldungen verwendet.

%shorten%

Masterserver aktualisiert

An Stelle dieses Platzhalters wird die Abkürzung des Spiels in die E-Mail eingefügt. Wurde z.B. ein Counter-Strike: Source Server aktualisiert, dann wird in der E-Mail an der ''%shorten%'' Stelle ''css'' eingetragen.

unzulässige Servermanipulationen

Sollte der Benutzer den Server unzulässigerweise verändert haben, dann wird an der Stelle von ''%shorten%'' die unzulässige Änderung, oder Änderungen, wie erhöhte Slotanzahl eingefügt.

Benutzer/Vserver hinzufügen, Rescue starten

Wird ein Benutzer, oder Vserver hinzugefügt, oder das Vserver Rescue System gestartet, so wird bei der versendeten E-Mail an Stelle von ''%shorten%'' das Passwort eingefügt.

%server%

Passwort Recovery

Bei der Passwort Recovery wird an Stelle von ''%server%'' der Bestätigungslink eingefügt.

Neues Ticket

Wird Ticket geschrieben, so kann darüber per E-Mail informiert werden. In diesem Fall wird an die Stelle von ''%server%'' der Text des Tickets eingefügt.

Backup / Manipulation am Server entdeckt / VServer Hinzufügen / Rescue System gestartet

Es wird die Serveradresse eingefügt. Dies wird in aller Regel eine IP, oder eine IP:Port Kombination sein.

Benutzer Hinzufügen

Beim Anlegen eines Benutzers wird der Accountname an der Stelle von ''%server%'' eingefügt.

%username%

Sollten der Name und oder Familienname im Benutzerprofil hinterlegt sein, so werden diese, oder dieser für den Platzhalter ''%username%'' eingefügt. Sollte keiner der Parameter angegeben worden sein, wird der Name des Benutzeraccounts verwendet.